1. Homepage
  2. Afval bestaat niet
  3. Qualität
  4. Compliance
  5. Vorschriften und Zertifizierungen Vorschriften und Zertifizierungen

Die WEEE-Gesetzgebung in einer Minute erklärt

WEEE ist die Abkürzung für Waste of Electrical and Electronic Equipment. Die deutsche Übersetzung lautet „Elektro- und Elektronikgeräte-Abfall“. WEEE ist die gängige Bezeichnung für die europäische Richtlinie, die die Sammlung und das Recycling dieses Abfallstromes festlegt. Die europäische WEEE-Richtlinie ist darauf ausgerichtet, unsere (Lebens-)Umwelt zu schützen.

Welche Geräte fallen unter die WEEE-Gesetzgebung?

In der europäischen WEEE-Richtlinie sind 10 verschiedene Kategorien von Elektro- und Elektronikgeräten definiert, für die diese Richtlinie gilt. Im Grunde fallen alle Geräte, die zur Ausführung ihrer primären Aufgabe Elektrizität oder elektromagnetische Felder benötigen, unter dieses Gesetz. Kurz gesagt betrifft es alle Geräte, die einen Stecker oder eine Batterie haben. Dabei spielt die Größe der Geräte keine Rolle: vom Kühlschrank bis zum USB-Stick und vom Laborgerät bis hin zum elektronischen Thermometer ist alles inbegriffen.

Dies sind die Kategorien:

  • Große Haushaltsgeräte wie zum Beispiel Waschmaschinen, Wäschetrockner, Schleudern oder Kühlschränke
  • Kleine Haushaltsgeräte wie Haartrockner, Lockenstäbe, Toaster oder Kaffeemaschinen
  • IKT- und Telekommunikationsgeräte wie Mobiltelefone, Laptops, Tablets, Computer oder USB-Sticks
  • Audio-/Videogeräte und Solarmodule wie Fernseher, Radio, Kopfhörer oder Solarmodule
  • Beleuchtung wie zum Beispiel Lampen und Armaturen (diese Kategorie verarbeitet Coolrec nicht)
  • Werkzeuge wie beispielsweise Bohrmaschinen, Schleifmaschinen oder Elektroschrauber
  • Spielsachen, Spiele und Sportgeräte wie Rudergeräte, Hometrainer, ferngesteuerte Autos oder Furbys
  • Medizinische Geräte wie Ohrthermometer oder Blutdruckmessgeräte
  • Mess- und Regelgeräte wie Multimeter, Heizungsthermostate oder Rauchmelder
  • Automaten wie zum Beispiel Getränkeautomaten, Süßigkeitenautomaten oder Geldwechselautomaten

Wer muss sich an die Richtlinien halten und warum ist das so?

Produzenten und Importeure von Elektrogeräten müssen die WEEE-Richtlinie erfüllen. Als Produzent oder Importeur von Elektro- und Elektronikgeräten sind Sie gesetzlich dazu verpflichtet, sich zu registrieren und für die Einsammlung, das Recycling und die umweltfreundliche Abfuhr von Elektronikabfall zu sorgen. So soll elektronischer Abfall reduziert und die öffentliche Gesundheit sowie die Umwelt vor Gefahrstoffen geschützt werden. Sie möchten mehr über die Gesetzgebung und die Vorschriften erfahren? Weitere Informationen finden Sie hier: richtlinie 2012/19/EU.