1. Homepage
  2. Afval bestaat niet
  3. Kreislaufwirtschaft
  4. Unsere Vision und Beispiele Unsere Vision und Beispiele

Unsere Vision in Bezug auf die Kreislaufwirtschaft und Praxisbeispiele

Zu den Kunden von Coolrec gehören einerseits Unternehmen, für die wir Elektronik-Altprodukte verarbeiten dürfen, und andererseits Organisationen, die Rohstoffe für die Herstellung neuer Produkte von uns beziehen. Somit sind wir ein aktives Glied in der Kreislaufwirtschaft, die auf die Wiederverwendung von Rohstoffen statt deren Vernichtung ausgerichtet ist. Sie ist das ökonomische System der Zukunft.

Waste no more

Jedes Altgerät ist eine Verpackung voller wertvoller, sekundärer Rohstoffe. Eisen, Nichteisenmetalle, Edelmetalle und Kunststoffe. Allesamt wundervolle Materialien, die sich hervorragend zur Wiederverwendung bei der Herstellung neuer Geräte eignen.

Zusammen mit den Produzenten hat Coolrec bereits große Fortschritte bei der Rückgewinnung dieser wertvollen Abfallströme erzielt. Die Zusammenarbeit mit den Produzenten spielt eine wichtige Rolle. Gemeinsam mit ihnen können wir effiziente und umweltfreundliche Recyclingtechniken entwickeln. Wir setzen Pläne in Taten um und tragen auf diese Weise zur Gestaltung der Kreislaufwirtschaft bei. Einer Wirtschaft, in der es keinen Abfall gibt.

Kreislaufwirtschaft

Gemeinsam mit einem Produzenten von Kaffeemaschinen haben wir die Herausforderung angenommen, wiedergewonnene Rohstoffe aus eigenem Elektronikschrott für die Herstellung neuer Kaffeemaschinen direkt zurückzuliefern. Diese Geräte bestehen deshalb schon jetzt zu über 50% aus Kunststoffen der eigenen Produkte. In naher Zukunft wollen wir einen Wert von 100% erreichen.

Mit dem Unternehmen Miele haben wir eine Kreislaufvereinbarung geschlossen, deren Gegenstand eine Rücklieferung der gusseisernen Gelenke in den Waschmaschinen an die Fabrik ist. Dort werden die Teile aus Gusseisen eingeschmolzen und zu neuen Gelenken verarbeitet.